Urlaub für Angehörige

Berlin, 07.04.2016 – Je 1.612 € können Angehörige jährlich für die stationäre und ambulante Kurzzeitpflege ihrer Familienmitglieder geltend machen, um selbst Erholung zu finden. Doch nicht jeder Pflegebedürftige ist belastbar: So klagte die Mutter eines behinderten Kindes gegen die Splittung und verlangte eine finanzielle Unterstützung von 3.224 € für eine rein ambulante Lösung.

Das Bundessozialgericht entschied, dass lediglich – wie seit Anfang 2015 üblich – ein Budget von max. 2.418 € für die ambulante Pflege zur Verfügung steht. Schade, finden wir Pflegeagenten. Unsere Alten- und Krankenpfleger wissen aus Erfahrung, dass ein fester Ort für viele Patienten sehr wichtig ist – so wichtig wie Urlaub für Angehörige.