Reha vor Pflege – kommt die Reform?

Berlin, 29.07.2016 – Eine Reha kann Menschen wieder mobilisieren, die mögliche Pflegebedürftigkeit hinauszögern. Dennoch werden Präventionsmaßnahmen noch viel zu selten verordnet. Krankenkassen bringt der finanzielle Mehraufwand Nachteile. Daher werden Patienten oft in die Pflegebedürftigkeit – und damit zu den Pflegekassen – entlassen.

Diese Situation wird sich möglicherweise bald ändern: Der pflegepolitische Sprecher Erwin Rüdel (CDU) will die Rehabilitation Pflegebedürftiger in den Verantwortungsbereich der Pflegekassen legen. Die medizinische Behandlungspflege wiederum würde dann den Krankenkassen obliegen.

Wir Pflegeagenten sowie unsere freiberuflichen Honorarkräfte schauen gespannt auf die Entwicklungen, denn Prävention kann Lebensjahre schenken.