Nahles: „Pakt für anständige Löhne“

Berlin, 10.02.2017 – Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) möchte einen Pakt schließen, und zwar „für anständige Löhne“ in der Altenpflege. Soziale Dienstleistungen seien chronisch schlecht bezahlt. „Das kann so nicht weitergehen“, äußerte sie gegenüber der Saarbrücker Zeitung. Eine Möglichkeit sei beispielsweise ein Sozialtarifvertrag für die Altenpflege.

Endlich wird die Debatte immer häufiger auch in der Regierungsetage geführt. Bleibt nur zu hoffen, dass es keine Überlegung ist, die wir dem beginnenden Wahlkampf verdanken. Denn die Pflegebranche braucht Lösungen – und vor allem eine adäquate Wertschätzung! Wir Pflegeagenten leisten unseren Beitrag durch übertariflich bezahlte Löhne auf Basis von Honorar- und Zeitarbeit. Die Politik jedoch muss die Rahmenbedingungen justieren!