Heute exportieren wir Oma

Berlin, 31.03.2016 – Drei Millionen Pflegebedürftige in Deutschland, die Fürsorge, Zeit und finanzielle Mittel benötigen. Immer mehr Familien können die Pflege von Angehörigen neben dem Beruf kaum leisten und suchen im Ausland nach Lösungen: „Oma-Export“ nennt das DIE WELT.
Jeder zweite Deutsche kann sich dieses Szenario bereits vorstellen, die Länder Polen und Spanien sind besonders beliebt.

Wir Pflegeagenten fragen uns, warum man in die Ferne schweifen muss, wo es doch so tolle Unterstützung in der gewohnten Umgebung gibt: Unsere Pflegekräfte leisten rund um die Uhr Unterstützung.