Dolmetscher im Krankenhaus

Berlin, 22.07.2016 – Das Universitätsklinikum Halle/Saale (UKH) begegnet Sprachbarrieren mit einem innovativen Service: Dolmetscher werden per Video-Telefonie zugeschaltet. Damit entfallen zukünftig Verständnisprobleme zwischen Arzt und Patient sowie die aufwendige Planung eines Dolmetscher-Einsatzes.

Das UKH setzt für diesen Zweck Kameras, Bildschirme, Lautsprecher und Mikrofone auf die Visiten-Wagen. Auch die elektronische Patientenakte ist mit Hilfe dieser neuen Technik sofort griffbereit.

Das Dolmetschen im Gesundheitswesen ist so wichtig wie nie – wir Pflegeagenten wünschen uns deutschlandweit ähnliche Lösungen. Denn gute Pflege setzt Verständnis für die Bedürfnisse der Patienten voraus.