Berlin wird immer älter – neue Ideen sind gefragt

Berlin, 15.07.2016 – Der Berliner Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) möchte mit neuen Ideen der älter werdenden Bevölkerung gerecht werden. Im Jahr 2030 werden fast 265.000 Menschen in der Bundeshauptstadt über 80 Jahre alt sein.

In Krankenhäusern sollen „Demenzbeauftragte“ angestellt werden, welche die Bedarfe von älteren Patienten bereits in den Rettungsstellen klären sollen: Werden Medikamente eingenommen? Lebt die Person barrierefrei? Auch die Kompetenzen von Hausärzten sollen durch Weiterbildungen im Bereich Geriatrie gestärkt werden (DER TAGESSPIEGEL).

Ob dies noch vor der nächsten Wahl durchgesetzt werden kann, ist fraglich. Doch wir Pflegeagenten hoffen, dass der Bedarf älterer Menschen stärkere Berücksichtigung finden wird. Unsere Honorarkräfte wissen, wie wichtig Fürsorge ist.