Alles nur kapitalmarktgetriebenes Fokussieren?

Berlin, 17.08.2018 - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich gegen überbordende Gewinnziele in der Pflege auf Kosten von Personal und Pflegebedürftigen gewandt. Er sagte: "Pflege ist kein Markt wie jeder andere", schrieb der CDU-Politiker in einem Beitrag für das "Handelsblatt" am vergangenen Donnerstag. Private Anbieter seien für einen funktionierenden Wettbewerb unabdingbar und leisteten einen entscheidenden Beitrag, um Milliardeninvestitionen in Heime und Angebote stemmen zu können. Pflegebedürftige seien aber nicht mit normalen Kunden zu vergleichen, da die Mehrheit von ihnen alt, krank oder dement sei.

Aus Sicht der Pflegeagenten wird es Zeit einen Tarifvertrag zu finden, der für alle Beschäftigten in der Altenpflege allgemeinverbindlich erklärt wird.